KH_der_Augustinerinnen_05_R_2.jpg
Logo Krankenhaus der Augustinerinnen - Severinsklösterchen Köln

Krankenhaus der Augustinerinnen – Severinsklösterchen

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln

Kontakt:

Jakobstraße 27-31
50678 Köln

Telefon 0221 3308-0

Innovation und Tradition im Herzen der Südstadt

Das Krankenhaus der Augustinerinnen ist ein modern ausgestattetes, katholisches Krankenhaus der Schwerpunktversorgung in der Kölner Südstadt. Mit fast 150 Jahren ist das Severinsklösterchen, wie die Kölner ihr Krankenhaus liebevoll nennen, das älteste Krankenhaus im Verbund der Stiftung der Cellitinnen e.V., das bis heute noch eng mit dem Veedel verbunden ist. Innovation und Tradition gehen hier Hand in Hand.

300 Planbetten verteilen sich auf die Kliniken für Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Unfallchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Gastroenterologie und Infektiologie, Kardiologie, Pneumologie und Beatmungsmedizin, Orthopädie sowie Anästhesie. Ferner verfügt das Krankenhaus über ein Institut für Radiologie, ein Therapiezentrum, eine HNO-Belegabteilung sowie ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) mit den Standorten Kartäusergasse und Ubierring Köln.

Überregional bekannt ist das Krankenhaus außerdem durch seine medizinischen Zentren wie das Lungenkrebszentrum mit angeschlossenem Weaningzentrum, das Beckenbodenzentrum/Endometriosezentrum sowie das Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZmax). Im interdisziplinären Lungenkrebszentrum Lindenthal/Südstadt setzen sich Experten des Krankenhauses der Augustinerinnen und des St. Hildegardis Krankenhauses gemeinsam für die optimale Versorgung von Menschen mit (Verdacht auf) Lungenkrebs ein.

Um auf dem aktuellsten Stand der medizinischen Versorgung zu sein, investiert das Severinsklösterchen kontinuierlich in moderne Medizintechnik und innovative Lösungen. Die rund 34.000 Patienten, die jedes Jahr im Südstadt-Krankenhaus behandelt werden, profitieren dabei von den neuesten Verfahren in Diagnostik und Therapie. Seit 2016 trägt das Severinsklösterchen außerdem das Siegel „Top Regionales Krankenhaus“, das es im Rahmen des deutschlandweiten Focus Krankenhausvergleichs erhalten hat, und seit 2017 das Gütesiegel der Privaten Krankenversicherung (PKV). Die beiden unabhängigen Auszeichnungen dokumentieren den hohen Anspruch an Standards in den Bereichen Medizin, Pflege, Unterbringung und Service.

Fachgebiete:

  • Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie
  • Allgemein- und Visceralchirurgie
  • Thoraxchirurgie
  • Unfallchirurgie
  • Geburtshilfe
  • Gynäkologie
  • Allgemeine Innere Medizin
  • Gastroenterologie
  • Infektiologie
  • Kardiologie und internistische Intensivmedizin
  • Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin
  • Orthopädie, spezielle orthopädische Chirurgie und Sportmedizin
  • Wirbelsäulenchirurgie
  • HNO (Belegabteilung)